Lagerung

Wie man Käse richtig lagert ist immer ein Streitpunkt. Unsere Erfahrungswerte zeigen aber, daß es relativ einfach ist, diesen lange und problemlos zu lagern.

Früher wickelte man den Käse in Tücher und bewahrte ihn in dunklen, kalten Kellern auf. Was aufgrund der Lichtempfindlichkeit der Fettmoleküle (vor allem bei Butter) nicht verkehrt war. Ferner war ein luxuriöser Kühlschrank seinerzeit nicht vorhanden.

Heutzutage gibt es Fächer für fast alles im Kühlschrank, auch ein Käsefach. Aber je nach Umgebungstemperatur und  Luftfeuchtigkeit variiert das Klima auch in diesem. Somit werden auch sie ihre eigenen Erfahrungen im lagern des Käses gemacht haben.

 

Hier ein paar Punkte worauf Sie achten sollten:

  • Käse immer kühl und dunkel lagern (vor allem Butter) temp. um 10-12 Grad sind optimal
  • Geben sie den Käse nach Gebrauch immer zurück in unser Käsepapier. Hier fühlt er sich erstens heimisch, zweitens saugt das Papier Feuchtigkeit auf. Und drittens hinterlässt der Käse im Papier eine leichte Fettschicht zurück. Diese schützt ihn beim zurückpacken vor dem Austrocknen und hält ihn saftig.
  • Der größter Fehler: Im Kühlschrank 4 Grad, auf der Terrasse 30 Grad in der Küche 20 Grad. Das Gute Stück liegt nun 1-2 Stunden während der Brotzeit auf dem Teller und schwitzt vor sich hin. Er verliert Wasser, Fett und vor allem Geschmack. Nun packen wir den Käse in die beliebte Klarsichtfolie (nicht atmungsaktiv). Im Kühlschrank bildet sich zwischen Käse und Folie Kondenswasser bzw. Dampf. Das feucht- warme Klima ist zwar nur von kurzer Dauer, aber die Keime haben jede Menge Zeit sich explosionsartig zu vermehren. Die Folge ist ein leichter Anflug von Milchschimmel auf der Schnittfläche. Leider entsorgen dann zu viele Leute diesen armen Hund. Befreien sie ihn mit einem Tuch oder dem Messerrücken und geben sie ihm eine weitere Chance. Er zahlt es ihnen zurück.
  • Am besten aber, Sie kaufen sich Pergamentpapier oder Butterpapier. Hier fühlt er sich unserer Meinung nach am besten geborgen.
  • und noch ein Tipp an unsere Kunden: Kaufen sie weniger Sorten, aber dafür größere Stücke. Er verzeiht im größeren Keil einfach mehr Fehler bei der Aufbewahrung und hält sein Aroma bis zumletzten bissen. Ein Stück Bergkäse, Weichkäse und evtl. Stück Blauschimmel reichen für eine abwechslungsreiche Käsemahlzeit definitiv aus.
  • Und wenn sie Käsepapier brauchen..?? Sprechen sie uns an, ist immer reichlich mit am Wagen.